Carrom Board ohne Formaldehyd kaufen

Carrom und Formaldehyd

Immer wieder taucht die Frage auf, wie man am besten ein Carrom Board ohne Formaldehyd kaufen kann. Bei Carrom Boards der allerbilligsten Kategorie gibt es leider immer wieder Boards, die unangenehm riechen. Ok – sie stinken richtig fies. Ist die Quelle des fiesen Geruchs Formaldehyd, dann ist die ganze Sache nicht nur unangenehm sondern auch gefährlich für die Gesundheit.

Formaldehyd, was ist das?

Formaldehyd ist eine gasförmige, organische Verbindung, die u. a. bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigem Material entstehen kann. Formaldehyd wird u.a. bei der Herstellung von Spanplatten, Klebern, Aminoplast-Ortsschäumen, Lacken, Farben, Holzschutzmitteln usw. verwendet. Kritisch sind vor allem Spanplatten und verleimte Holzwerkstoffe wie beispielsweise Schicht-Parkett oder Sperrholz. Besonders auffällig sind harnstoffharzverleimte Spanplatten. Diese Materialien geben fortlaufend, Formaldehyd ab.

Gesundheitliche Auswirkungen von Formaldehyd

Formaldehyd kann über die Lunge, die Haut und durch den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden. 95 – 100% des eingeatmeten Formaldehyds werden vom Körper resorbiert, d. h. nicht mehr als Formaldehyd ausgeatmet. Der größte Teil wird in den oberen Luftwegen festgehalten, in die tieferen Bronchien und die Lunge gelangt nur ein Bruchteil des eingeatmeten Formaldehyds.

Bei kurzfristiger Formaldehyd-Belastung kann es zu Reizungen der Augen und Atemwege (Nase, Rachen Hals), Tränenfluss, Husten, Kopf- und Ohrenschmerzen kommen. Dazu sind noch allgemeine Zeichen des Unwohlseins wie Atem- und Kreislaufbeschwerden, Schwindelgefühl, Übelkeit bis hin zu Erbrechen, Schlaflosigkeit, Nervosität, Depressionen, Stressanfälligkeit, Störungen des Erinnerungsvermögens sowie allergische Erkrankungen (auch Asthma) möglich.

Ist man lange Formaldehyd ausgesetzt, kann es zu Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen, Übelkeit, Unruhe, häufig mit Durchfall und Erbrechen kommen. Bei Hautkontakt mit Formaldehyd können allergische Kontaktdermatiden in Form von Rötung, Schwellung und kleinen Bläschen auftreten, die nach und nach in Knötchen und Schuppung (Ekzeme) übergehen. Auch niedrige Konzentrationen reichen aus, um bei einmal sensibilisierten Personen entsprechende Reaktionen auszulösen bzw. chronisch zu unterhalten.

Chronische Belastung mit ständiger Reizung der Atmungsorgane lässt die Schleimhäute anfällig werden gegenüber Pollen, Schimmelpilzen, Umweltgiften usw. Dies führt wiederum zu weiteren allergischen Reaktionen. Als Folge chronischer Einwirkung sind auch Nieren-, Leber- und Lungenschäden möglich.

Wie vermeidet man den Kauf eines mit Formaldehyd verseuchten Carrom Boards?

Seien Sie vorsichtig, wenn das Board besonders billig ist (weniger als 50 €). Qualität hat seinen Preis. Sollten Sie sich dennoch für den Kauf eines sehr billigen Carrom Bretts entscheiden, dann stellen Sie sicher, dass Sie das Board anstandslos umtauschen können.

Hier kommen Sie zu den Carrom News.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen